SKU 5274
Availability

MADAME DUBARRY (1919) * with switchable English and Spanish subtitles *

Ernst Lubitsch Writers: Norbert Falk (as Fred Orbing), Hanns Kräly Stars: Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedtke
Reg. price: $14.99
On sale for: $10.99

Poor Jeanne works in Madame Labille's hat shop. She and the student Armand de Foix are lovers, but Jeanne's not averse to the advances of the Spanish ambassador Don Diego. Eventually, Armand figures out what's going on and kills the ambassador. Her idiot boyfriend's arrested and Jeanne gets over the loss of her lover by becoming the courtesan of Count Guillaume Dubarry (after a respectable mourning period of 5 film minutes ... which is 35 minutes in dog years). The ultimate joke, however, is on the Count, whose bank account is being drained by Jeanne faster than it took her to get over her arrested paramour. True to the saying, "there's no fool like an old fool", the Count sends Jeanne to the king's minister, the Duke of Choiseul, along with a petition begging for an advance on his allowance. The Duke informs Jeanne that the Royal Welfare Office is closed for the day and as she prepares to return home empty handed, she meets King Louis XV himself, who decides she'd make a nice addition to his harem.

Soon thereafter, Jeanne receives an insulting letter disparaging her relationship with the king and demands Louis do something about it. Proving another old adage --- that men frequently think with other body parts --- he decides the best way to bestow respect on his mistress is to introduce her into high society. First, however, she'll need a title of nobility. So, whereas it would, for some reason, be acceptable for Louis to have his lover mingle with the nobility, giving her a title would be just a bit too much and so Jeanne remedies the problem by marrying Lover #2's brother (Lover #2 being the Count). As Countess Dubarry and mistress of the king, Jeanne is now the most powerful woman in France. Using her newly-gained influence, Jeanne has Armand (Lover #1) released from jail and ensures he's employed as a lieutenant of the palace guard. It doesn't take him long to find out what Jeanne's become when a group of men protesting her power are dispersed with weapons. Disgusted, Armand quits his post and returns to the unwashed masses, who, thanks to the rising price of bread and increased taxes, are starving. Distressed by the plight of his fellow countrymen, Armand appoints himself leader of the revolting peasants (double entendre intended). A bakery is stormed and Armand's arrested. When Armand is informed by the Duke of Choiseul that it's Madame Dubarry's fault that he's been arrested --- never mind the fact he stormed a bakery and tried to steal some croissants --- Armand declares, that he'll avenge himself on her when he's released. Not being a fan of Jeanne himself, the Duke promptly releases Armand.

Armand again leaves the palace to form yet another rebel group back home. He's visited by a disguised Dubarry, who gets Armand to declare that he will do her no harm. Eventually, the rebels hold off on plundering bakeries and pay a visit to the king to give their demands. Repulsed by the sight of them, however, Louis XV collapses in front of them, dying of the pox. 

Die arme Jeanne arbeitet im Hutmacherladen der Madame Labille. Sie und der Student Armand de Foix sind ein Paar, dennoch ist Jeanne nicht abgeneigt, als ihr der spanische Gesandte Don Diego den Hof macht. Zwischen Armand und Don Diego kommt es zum Duell, bei dem Don Diego getötet wird. Armand wird verhaftet und Jeanne die Geliebte des Grafen Guillaume Dubarry. Als Guillaume aufgrund ihres gemeinsamen verschwenderischen Lebensstils kurz vor dem Bankrott steht, schickt er seine Geliebte mit einer Bittschrift zu dem Minister des Königs, Herzog von Choiseul, der allerdings die Zahlung des erbetenen Geldes ablehnt. Auf ihrem Rückweg fällt Jeanne jedoch König Louis XVI. selbst auf, der sie als Maitresse erwählt. Als Jeanne einen beleidigenden Brief erhält, der ihr Verhältnis mit dem König verunglimpft, fordert sie Genugtuung und der König beschließt, sie offiziell bei Hofe einzuführen. Vorher braucht sie jedoch einen Adelstitel, weshalb sie sich mit Guillaumes Bruder Jean Dubarry vermählt. Als Gräfin Dubarry und Maitresse des Königs ist sie nun die mächtigste Frau Frankreichs. Armand, der auf ihr Betreiben aus dem Gefängnis freikam und einen Posten als Soldat des Königs erhalten hat, wird auf ihr Geheiß zum Leutnant der Schlosswache ernannt. Als solcher erlebt er, wie eine Gruppe gegen die Maitresse protestierender Menschen mit Waffengewalt auseinander getrieben wird und beginnt, die ihm unbekannte Maitresse zu verabscheuen. Umso entsetzter ist er, als er in ihr seine frühere Geliebte erkennt. Er verlässt das Schloss und wendet sich an seinen Freund Paillet, einen Schuster mit kleinem Kind und kranker Ehefrau. Die Familie hat nichts zu essen, weil das Brot immer teurer und die Steuern immer höher werden. Es formiert sich eine protestierende Menge, deren Anführer Armand wird. Sie stürmen die Bäckerei und Armand wird von den Soldaten des Königs festgenommen. Herzog von Choiseul gibt Armand zu verstehen, dass nur Madame Dubarry ihn ins Unglück gestürzt habe. Als Armand meint, dass er sich, wenn er frei wäre, an ihr rächen würde, entlässt Choiseul ihn sofort in die Freiheit. Um Schuster Paillet formiert sich eine Rebellengruppe, deren Wortführer zunächst Armand ist. Als dieser von der verkleideten Dubarry Besuch erhält, schwört er jedoch, ihr nichts zu tun. Die Rebellengruppe geht zum König, der jedoch vor ihren Augen mit schwarzen Pocken zusammenbricht. 

DVD-R has French and German intertitles with switchable English and Spanish subtitles.  Approx. 113 mins. See film sample for audio and video quality!

play button

Product tags