Artikelnummer 3325
Verfügbarkeit

A TIME TO LOVE AND A TIME TO DIE (1958) * with switchable English subtitles *

Douglas Sirk, Orin Jannings, Erich Maria Remarque, John Gavin, Liselotte Pulver, Jock Mahoney, Don DeFore, Keenan Wynn, Dieter Borsche, Klaus Kinski
Alter Preis: $12.49
Preis: $8.99

Ernst Graeber and his fellow soldiers find themselves in Russia during the days of retreat.  In the Spring of 1944, Graeber gets his long sought-after home leave.  He returns home to find bombed-out ruins, including his parents' home.  After searching for his missing parents for a long, he meets Elisabeth, the daughter of a doctor, who, because of "defeatist" remarks, is sent to a concentration camp, where he perishes.  In the midst of the confusion of war, they fall in love with one another.  While away at the front, Graeber's old school friend Oskar Binding has become a district leader, who offers Graeber comfortable quarters, alcohol and financial support.  Disgusted and disillusioned, Graeber avoids him and tries to find his former teacher, Professor Pohlmann, who is hiding Joseph, a Jew.  For his part, Pohlmann is unable to remove the feelings of guilt Graeber has for his actions on the Eastern Front.  On the contrary:  his old teacher reminds Graeber, that committing a crime, because one's been ordered to do so, is still a crime.  

Graber and Elisabeth manage to get married in these difficult circumstances, but are bombed out of Elisabeth's apartment.  They find shelter in Frau Kleinert's home, but their "honeymoon" is spent in the company of constant air-raid alarms.  As her husband, Graeber is permitted to be present at a meeting with the Gestapo Elisabeth's been summoned to.  It is there that an Untersturmfuehrer turns over the ashes of Elisabeth's father to Graeber in a cigar box.  Finally, Graeber must return back to the front.  He joins up with the surviving remnants of his unit and is forced to kill one of his comrades, who's already distinguished himself as a Nazi agitator and who's intent on shooting captured civilians.  

Ernst Gräber und seine Truppe befinden sich in Russland auf dem Rückzug. Im Frühjahr 1944 erhält Gräber seinen langersehnten Heimaturlaub. Er kehrt in seine Heimatstadt zurück, die jedoch völlig zerbombt ist, sein Elternhaus findet er erst nach langem Suchen wieder und erfährt, dass seine Eltern vermisst werden. Auf der Suche nach ihnen lernt er Elisabeth kennen, die Tochter eines Arztes, der wegen einer „wehrkraftzersetzenden“ Äußerung ins KZ gekommen ist. Sie verlieben sich inmitten der Kriegswirren ineinander. Gräbers alter Schulfreund Oskar Binding ist mittlerweile Kreisleiter geworden und bietet Gräber großkotzig Wohnung, Alkohol und Unterstützung an. Gräber hält sich jedoch von ihm fern und sucht seinen alten Lehrer Professor Pohlmann auf, der den Juden Joseph verstecken hilft. Pohlmann kann Gräber die Schuldgefühle, die diesen wegen seiner Taten an der Ostfront quälen, nicht erleichtern, im Gegenteil: Er weist seinen früheren Schüler darauf hin, dass ein Verbrechen dadurch, dass es befohlen wurde, nicht entschuldigt ist. 

Gräber und Elisabeth heiraten unter Schwierigkeiten, werden in Elisabeths Wohnung ausgebombt, finden aber eine Zuflucht bei Frau Kleinert und leben bei ihr ein paar Tage unter ständigem Luftalarm zusammen. Als Ehemann kann Gräber einen Termin Elisabeths bei der Gestapo wahrnehmen. Ihm wird von einem Untersturmführer die Asche von Elisabeths Vater in einer Zigarrenkiste ausgehändigt. Gräber muss zurück an die Front. Dort angekommen trifft er auf die Überlebenden seiner Einheit und tötet in Notwehr einen Kameraden, der sich schon vorher als nationalsozialistischer Scharfmacher hervorgetan hat, als dieser gefangene Zivilisten erschießen will. 

DVD-R is in English with switchable English subtitles for the hearing-impaired.  Approx. 131 mins. See film sample for audio and video quality!

play button

Ähnliche Produkte